Fiese matenten.png
 

Fiese Matenten, was´n das?!


“Visae patentes (literae) ‚ordnungsgemäß verliehenes Patent‘, im 16. Jahrhundert als visepatentes reichlich belegt, wird durch spöttische Auffassung des Bürokratischen eine ‚überflüssige Schwierigkeit‘.” (Wikipedia)

Bitte keine überflüssigen Schwierigkeiten!

Nicht mit uns! 

Die Symbiose zwischen den Theatermacher*innen Christiani Wetter, Benjamin Kornfeld und Claudia Carus schien glücklicherweise unvermeidbar, kennen sich doch schon jahrelang von gemeinsamer

Theater - & Performance Arbeit u.a. Salzburger Landestheater, Kosmos Theater Wien, Klagenfurter Ensemble, TAK Liechtenstein, machina eX etc. 

Die „Fiesen Matenten“ befassen sich in ihrer Arbeit intensiv mit zwischenmenschlichen Beziehungen auf psychologisch-philosophische Art und Weise und gehen gemeinsam den alltäglichen Neurosen von uns Menschen auf den Grund. Mit Dynamik, Rebellion, neuen Akzenten und konstanten Fragestellungen wenden sie sich unerbittlich an die Gegebenheiten der Gegenwart.

"Wir wollen uns hier gemeinsam auf eine Reise begeben, welche Gedankenstränge öffnet, an verschlossene innere Türen klopft, zum Fragen anregt und nach Antworten strebt."

In den Recherchearbeiten und Stückentwicklungen werden unterschiedliche Texte & Medien mit einbezogen, die den momentanen Zeitgeist in unseren Breitengraden widerspiegeln. Es wird mit verschiedensten medialen und digitalen Gestaltungsmitteln experimentiert, Texte werden als Fragmente bearbeitet oder von den Fiesen Matenten selbst entwickelt und produziert.

"Definitely a collective you`ll remember" - Mum